Studienteilnehmer finden – ehrliche Studie statt etliche Fälschungen!

04.09.2018

 

 

Obwohl der Unicampus voller Menschen ist, die man für eine Studie befragen könnte, gestaltet sich die Befragung von Studienteilnehmern meistens als eine unangenehme Herausforderung. Doch Studien gehören oftmals zum Studium dazu. Wir haben für euch einige Tipps eine erfolgreiche Studie durchzuführen, ohne die Ergebnisse verfälschen zu müssen!

Klar, Umfragen sind häufig mit einem sehr hohen Aufwand verbunden. Für kleinere Seminararbeiten sehen es viele als weniger wichtig hierfür einen großen zeitlichen Aufwand zu betreiben. Und seien wir mal ehrlich, wer hat nicht schon einmal während seines Studium die ein oder andere Umfrage verfälscht oder kennt nicht irgendwen, der dies schon einmal getan hat?!

Häufig befragt man zunächst in seinem eigenen Bekannten- und Freundeskreis. Das schwierige hierbei ist, dass man schnell einem „Milieu“ haften bleibt. Die Folge ist schließlich eine Stichprobenverzerrung, wie bei einem Schneeballverfahren. Wenn also bei der ersten Anfrage noch viele mitmachen, werden Folgestudien immer uninteressanter.

 

In der heutigen Online-Welt eröffnen sich Möglichkeiten, die es früher nie gab.

 

FACEBOOK-GRUPPEN

Wer auf der Suche nach Probanden ist, kann zunächst die Masse an Facebook-Gruppen nutzen. Jede Universität und fast jeder Studiengang verfügt über eine eigene Facebook-Gruppe. Auch wenn die Masse es wahrscheinlich überlesen wird, kann es immer einige geben, die sich in dem Augenblick die Zeit nehmen und an eurer Studie teilnehmen.

 

PROLICIF-ACADEMIC

ProlificAcademic ist eine Online-Plattform, die von zwei Doktoranten der Universität Sheffield ins Leben gerufen wurde. Diese Plattform bietet Forschern, ganz egal ob  Bachelor-Studenten oder Proffessoren, die Möglichkeit ihre Studien zu posten und dadurch für ihre Arbeiten Teilnehmer zu rekrutieren. Bislang stammen die meisten Teilnehmer der Seite zwar aus Großbritannien und den USA, aber sie ist dennoch international nutzbar.

Weitere Plattformen, sind beispielsweise Unipark(http://www.unipark.com/de/), RogCampus(https://www.rogator.de/unternehmen/universitaetsprogramm/) sowie SoSci Survey (www.soscisurvey.de).

 

Wie bringt man Menschen dazu aktiv Teilzunehmen?

Zum einen kann es sinnvoll sein Flyer zu verteilen, sofern man beispielsweise die Studie an der eigenen Universität durchführen möchte. Dies generiert zusätzliche Aufmerksamkeit.

Ein anderer Punkt könnte sein deutlich zu machen, dass die Befragungen komplett anonym stattfinden. Dies gibt den Studienteilnehmern eine zusätzliche Sicherheit

Ein dritter, aber häufig nützlicher Faktor ist eine Bezahlung für die Befragung. Die Seite ProlificAcademic setzt ebenfalls eine Vergütung von Mindestens 6,50€ pro Stunde voraus. Wer für seine Studie allerdings nicht jeden Teilnehmer bezahlen kann oder möchte, kann stattdessen eine Verlosung eines Gewinns für einen der Teilnehmer durchführen, dies kann ebenfalls mehr Befragte motivieren mitzumachen.